facebook onlinemarketing salzburg

Web-SEO

Onlinemarketing | Salzburg

Blog | Onlinemarketing Salzburg

Mittwoch, 14 Juni 2017 08:36

http2 - schneller und sicherer im Internet unterwegs

geschrieben von

Tim Berners-Lee entwickelte in der Schweiz (CERN) 1990, das http - Protokoll (hyper text transfer protocol) und bis 2014 hat sich wenig verändert. Das http-Protokoll ist den meisten Internetusern bekannt, auch wenn es nur im linken Augenwinkel eine eigentlich uninteressante Nebenrolle spielt, oder?.

Was macht das http-Protokoll

Das was es immer gemacht hat, es läßt den Browser z. B. den Internet Explorer, Firefox, Google Chrome etc. und den Server miteinander kommunizieren. Das http-Protokoll fordert Webseiten an oder versendet diese. Nach ca. acht Jahren (1999) wurde das Protokoll angepasst und zur Version 1.1 angehoben, das ist bis Dato stand der Dinge und es wird zu einem immer größer werdenden Problem.

Wachsende Probleme mit http

Die Erstellung von Webseiten war vor 20 Jahren eine simple Geschichte, etwas HTML Code, ein paar Bildchen im JPG oder GIF-Format und das wars. Seit den 2000er Jahren werden Webseiten zunehmend komplexer. Die grafische Anpassung von HTML-Elementen passiert heute zum Großteil über Cascading Style Sheets (CSS) und komplexe JavaScript Dateien, Bild, Video und Audiomaterial verursachen eine Menge an HTTP-Requests und verlangsamen somit den Aufbau von Webseiten, das widerum ist ein wichtiges Kriterium der Suchmaschinenoptimierung. Google & Co sind im höchsten Maße daran interessiert, dass das Laden einer Webseite so wenig wie möglich Ressourcen verbraucht. Aber das http-Protokoll verursacht viel Leerlauf und das läßt Webseiten, obwohl diese vielleicht mit schlankem Code erstellt wurden, langsam laden. "HTTP2" ist bereits mit den gängisten Browsern möglich und beseitigt die gerade angesprochenen Probleme.

Wie kann ich http2 nutzen?

Die gute Nachricht ist, wenn Deine Webseite SSL/TLS  bzw. per "https" erreichbar ist, dann bist Du respektive Deine Webseite bereits per "http2" unterwegs! Schnell & sicher, so mag das Google & Co. :-)

Wie erkenne ich http2 auf meiner Webseite?

Es gibt die Möglichkeit per Browser-Plugin, das zu erkennen. Ich habe mit den beiden Tools von Google Chrome und Firefox schnelle Ergebnisse erzielt:

 

 

Gelesen 1127 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.